DE | EN
Streck Mack Schwedhelm
Streck Mack Schwedhelm
Streck Mack Schwedhelm
Streck Mack Schwedhelm
+++ Newsletter: Auch der BFH stärkt die Sanierungsberatung +++

„Wir kommen ins Spiel, wenn eigentlich nichts mehr geht.”

Dr. Michael Streck

Köln T +49  221 49 29 29 - 0 koeln@streck.net
Berlin T +49 30 89 38 44 - 0 berlin@streck.net
München T +49  89 20 80 27 - 352 muenchen@streck.net

Unsere Kompetenzfelder

Besteuerung der Privatperson
zurück zu den Kompetenzfeldern

Besteuerung der Privatperson

Die Beratung und Vertretung von natürlichen Personen bei ertragsteuerlichen Fragestellungen beginnt mit der Frage der Steuerpflicht in Deutschland (unbeschränkt/beschränkt). In diesem Zusammenhang beraten wir zu den steuerrechtlichen Konsequenzen des Wegzugs bzw. Zuzugs von natürlichen Personen aus bzw. nach Deutschland. Ferner werden Fragen der laufenden Besteuerung behandelt, insbesondere in Bezug auf die Arbeitnehmerbesteuerung, Kapitalerträge und Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Regelmäßige Fragestellung ist auch, ob ein wirtschaftlich relevanter Sachverhalt überhaupt der inländischen Besteuerung unterliegt oder nicht (zB bei Immobilienveräußerungen und Spekulationsgeschäften, der Abgrenzung zur Liebhaberei oder der Anerkennung von Verlusten). Außerdem beraten wir Gesellschafter und Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften zu allen relevanten Fragen des Gesellschafts-, Steuer- und Abgabenrechts. Zankapfel mit der Finanzverwaltung in diesem Zusammenhang ist zB die Umqualifizierung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung in gewerbliche Einkünfte aufgrund der Annahme einer Betriebsaufspaltung. Hier unterstützen wir unsere Mandanten sowohl bei der Vermeidung einer Betriebsaufspaltung als auch bei der Vermeidung der unbeabsichtigten Auflösung einer Betriebsaufspaltung.

Besteuerung von Einzelunternehmern und Freiberuflern
zurück zu den Kompetenzfeldern

Besteuerung von Einzelunternehmern und Freiberuflern

Wir betreuen Einzelunternehmer und Freiberufler gesellschafts- und steuerrechtlich von der Gründung des Unternehmens bis zur Betriebsaufgabe, -veräußerung oder der Unternehmensnachfolge. Ferner beraten wir unsere Mandanten bei der Wahl der richtigen Rechtsform ebenso wie bei der Umstrukturierung des Unternehmens. Freiberufler unterstützen wir bei der Gründung oder dem Ausscheiden aus Sozietäten, Partnerschaftsgesellschaften und anderen Berufsausübungsgemeinschaften sowie bei der Eingehung von Kooperationen (zB Praxis- oder Kostengemeinschaften). Ferner sind wir im Rahmen von Steuerstreitverfahren bei allen Fragen der laufenden Besteuerung behilflich (zB Art der Gewinnermittlung, Bilanzierungsfragen, Abgrenzung des Betriebsvermögens vom Privatvermögen, Qualifikation der Einkünfte, Umsatzsteuer, Fragen der Arbeitnehmerbesteuerung).

Besteuerung der Personengesellschaft
zurück zu den Kompetenzfeldern

Besteuerung der Personengesellschaft

Die steuerliche Beratung der Personengesellschaft und ihrer Gesellschafter ist Gegenstand dieses Fachgebiets. Sowohl in der Gestaltungs- als auch in der Abwehrberatung gegenüber den Finanzämtern und Strafverfolgungsbehörden begleiten wir unsere Mandanten bei allen Fragen, die sich bei vermögensverwaltenden Personengesellschaften und Mitunternehmerschaften ergeben können. Dies umfasst verfahrens- und steuerstrafrechtliche Probleme ebenso wie zB ertrag-, grunderwerb- oder umsatzsteuerliche Fragestellungen. Bei Umstrukturierungen wie zB der Gründung oder Auflösung von Personengesellschaften, dem Erwerb oder der Übertragung von Beteiligungen und der Aufnahme oder dem Ausscheiden von Gesellschaftern beraten wir darüber hinaus zu den damit verbundenen zivilrechtlichen Fragestellungen.

Besteuerung der Körperschaft
zurück zu den Kompetenzfeldern

Besteuerung der Körperschaft

Gegenstand dieses Fachgebiets ist insbesondere die steuerrechtliche Beratung sowohl auf der Ebene der Kapitalgesellschaften als auch auf der Ebene ihrer Gesellschafter. Körperschaftsteuerliche, gewerbesteuerliche und einkommensteuerliche Fragestellungen beschäftigen uns bei der Begleitung der Betriebsprüfung sowie der Führung entsprechender Rechtsbehelfsverfahren. Im Rahmen der Gestaltungsberatung begleiten wir die Gesellschaft und ihre Gesellschafter zB bei der Satzungsge-staltung, der Anteilsübertragung, der Einbringung/Umwandlung, der Ausschüttungsgestaltung, der Kapitalherauf- und -herabsetzung, der Liquidation.

Unternehmensumwandlung
zurück zu den Kompetenzfeldern

Unternehmensumwandlung

Im Bereich Unternehmensumwandlung beraten wir sowohl gesellschaftsrechtlich, wie auch steuerlich in allen Fragen der Umstrukturierung von Unternehmen. Das Spektrum unserer Beratung umfasst sowohl die Gründung, Realteilung und Verschmelzung von Freiberuflern und Personengesellschaften bis hin zur Umstrukturierung komplexer Konzernstrukturen. Bei uns hat der einzelne Berater sowohl das gesellschaftsrechtliche - wie auch das steuerrechtliche Know-how um Umstrukturierungsmaßnahmen aus einer Hand beraten zu können.

Insolvenzsteuerrecht
zurück zu den Kompetenzfeldern

Insolvenzsteuerrecht

Gegenstand dieses Fachgebietes sind alle steuerlichen Fragestellungen, die in der Insolvenz und bei der Sanierung auftreten können. Wir betreuen nicht nur das insolvenzbedrohte Unternehmen, deren Gesellschafter und Geschäftsführung, sondern auch den Steuerberater und den Insolvenzverwalter. Zielrichtung ist eine möglichst steueroptimale Abwendung der Krise unter Vermeidung von Haftungsgefahren. Unabhängig davon führen wir die steuerlichen Rechtsbehelfsverfahren in der Krise für die Beteiligten fort.

NPO / Stiftungen / öffentliche Hand
zurück zu den Kompetenzfeldern

NPO / Stiftungen / öffentliche Hand

Die Beratung von Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Hand ist ein langjähriger Beratungsschwerpunkt von SMS. Vereine, Verbände, Stiftungen, gemeinnützige Kapitalgesellschaften und Körperschaften des öffentlichen Rechts schätzen unsere umfassende Beratungserfahrung im Vereins- und Stiftungsrecht, Zuwendungsrecht, Gemeinnützigkeitsrecht, dem Steuerrecht der Berufsverbände, der öffentlichen Hand und der nicht steuerbegünstigten Vereine und Stiftungen. Wir betreuen und organisieren Gründungsvorhaben, gestalten die Satzungen und unterstützen Sie in sämtlichen vereins- und stiftungsrechtlichen Fragen. Als weitere Schwerpunkte haben sich in den vergangenen Jahren die Steuerfragen im Bereich der Verbände, des Sports und der öffentlichen Hand entwickelt. Aufgrund der gestiegenen Tendenz der Finanzbehörden zu steuerstrafrechtlichen Ermittlungen ist hierbei nicht zuletzt unsere besondere Expertise im Steuerstrafrecht und Tax Compliance hilfreich.

Umsatzsteuer
zurück zu den Kompetenzfeldern

Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Beratungsbrennpunkt entwickelt. Die Vorgaben des EU-Rechts, stetig neue Entwicklungen in der BFH- und EuGH-Rechtsprechung sowie abweichende Verwaltungsrichtlinien stellen Unternehmen und Berater vor immer neue Herausforderungen. Wir unterstützen Berater und Unternehmen in Betriebs- und Umsatzsteuersonderprüfungen, streitigen Einspruchs- und finanzgerichtlichen Verfahren bis zum BFH und EuGH sowie umsatzsteuerlichen Einzelfragen und Gestaltungen. In diesem Zusammenhang sind auch das umsatzsteuerliche Risikomanagement (VAT-Compliance) und das Umsatzsteuerstrafrecht weitere Beratungsschwerpunkte von SMS. Als klassische Zweitberater unterstützen wir Sie sowohl bei der Steuer- und Haftungsvorsorge als auch im Umsatzsteuerstreit.

Internationales Steuerrecht
zurück zu den Kompetenzfeldern

Internationales Steuerrecht

Als bundesweit tätige Kanzlei sind wir regelmäßig mit Fragen des Internationalen Steuerrechts aus deutscher Sicht betraut. Unsere Tätigkeit umfasst dabei die Vertretung in grenzüberschreitenden Steuer- und Steuerstrafverfahren ebenso wie die Beratung von Unternehmen und Privatpersonen bei zB Zu- und Wegzugsfragen, bei der Gründung oder Abwicklung von Holding- oder Tochtergesellschaften im In- und Ausland, oder bei grenzüberschreitenden Umwandlungsvorgängen. Soweit sich dabei Rechtsfragen ausländischer Rechtsordnungen stellen, arbeiten wir eng mit ausländischen Steuerberatern und -anwälten zusammen.

Wirtschaftsstrafrecht
zurück zu den Kompetenzfeldern

Wirtschaftsstrafrecht

Die Vertretung in Steuerstreit- und Steuerfahndungsverfahren weist vielfältige Bezüge zum allgemeinen Wirtschaftsstrafrecht auf. Wir verteidigen Mandanten auch dann, wenn im Zusammenhang mit Ermittlungen der Steuerfahndung Betrugs-, Untreue oder Korruptionsvorwürfe erhoben werden. Typisch sind auch Querbezüge zu Insolvenzstraftaten oder Vorwürfen des Sozialabgabenbetrugs. Ziel der Strafverteidigung ist zumeist die Einstellung des Ermittlungsverfahrens ohne gerichtliche Hauptverhandlung. Gelingt dies nicht, so vertreten wir die Mandanten auch in der Hauptverhandlung vor dem Strafgericht und in den sich möglicherweise anschließenden weitergehenden Instanzen. In allen Verfahrensstadien kooperieren wir eng und regelmäßig mit namhaften Strafverteidigern, sei es dass wir im Team für einen Mandanten tätig sind oder die Vertretung verschiedener Verfahrensbeteiligter organisiert werden muss. Zum Kompetenzfeld Wirtschaftsstrafrecht zählen schließlich die Fälle, in denen wir aufgrund unserer Spezialisierung mit der Führung von Revisionsverfahren im Steuerstrafrecht betraut werden., da in diesem Bereich neben den materiellen Steuer- und Strafvorschriften selbstverständlich auch die prozessualen Besonderheiten des Revisionsrechts sicher beherrscht werden müssen.

Compliance
zurück zu den Kompetenzfeldern

Compliance

Mit der Verschärfung steuerlicher Vorgaben und dem intensiveren Einsatz des Steuerstrafrechts als „Ordnungsmittel“ geht einher, dass sich Unternehmen verstärkt um steuerliche Compliance bemühen, um die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben sicherzustellen und Sanktionen zu vermeiden. Wir beraten und unterstützen Unternehmen bei der Entwickelung und Implementierung von Tax Compliance Management Systemen (Tax-CMS). In diese Beratung fließen unsere vielfältigen Erfahrungen aus der Vertretung von Unternehmen und Unternehmensverantwortlichen in Steuerstreit und Steuerfahndung ein. Ziel ist der Aufbau eines maßgeschneiderten CMS, nicht der Verkauf eines Produkts von der Stange. Bestehen Unsicherheiten bei der Behandlung bestimmter steuerlicher Sachverhalte, bereiten wir verbindliche Auskünfte vor oder formulieren ergänzende Erläuterung zur laufenden Steuererklärung. Und sollten in der Vergangenheit doch unzutreffende Steuererklärungen eingereicht worden sein, sind wir bei der steuerlichen Korrektur behilflich. Im Spannungsfeld der gesetzlichen Vorgaben aus § 153 AO (steuerliche Berichtigung“) und § 371 AO („strafbefangene Selbstanzeige“) verfügt – das darf man ohne Übertreibung sagen – keine Kanzlei in Deutschland über größere Expertise.

Erbschaft- und Schenkungsteuer / Nachfolge
zurück zu den Kompetenzfeldern

Erbschaft- und Schenkungsteuer / Nachfolge

Erster wesentlicher Gegenstand dieses Beratungsfelds ist die steuerliche Beratung und Vertretung in Angelegenheiten der Erbschaft- und Schenkungsteuer. Zum einen begleiten wir in der Auseinandersetzung mit dem Finanzamt (Veranlagungs- und Rechtsbehelfsverfahren) und zeigen etwaige Heilungsmöglichkeiten auf (zB Rückabwicklung, Wechsel Güterstand). Zum anderen begleiten wir die steuerliche Gestaltung von Erwerben von Todes wegen und unter Lebenden. Der zweite wesentliche Gegenstand des Fachgebiets bildet die zivilrechtliche Gestaltung. Wir begleiten zB bei der Errichtung von Testamenten, Erb- und Pflichtteilsverzichtsverträgen sowie bei der vorweggenommen Erbfolge, zB durch Unternehmensübertragungen, Grundstücks- und Geldschenkungen oder Familienstiftungen. Hierdurch bieten wir eine das Steuer- und Zivilrecht übergreifende Nachfolgeplanung.

Besondere Verkehrs- / Verbrauchssteuern
zurück zu den Kompetenzfeldern

Besondere Verkehrs- / Verbrauchssteuern

Es handelt sich um ein Fachgebiet, das einen bunten Strauß vielschichtig ausgestalteter Steuern unterschiedlichster Breiten- und Belastungswirkung umfasst. Den besonderen Verkehrs- bzw. Verbrauchssteuern – bisweilen auch als “steuerliche Randsportarten“ tituliert – ist gemein, dass sie Verkehrs- bzw. Verbrauchsvorgänge des Wirtschaftsverkehrs belasten. Bei den besonderen Verkehrssteuern (GrEStG, KraftStG, VersStG, FeuerschStG, RennwLottG ua.) bzw. besonderen Verbrauchsteuern (BierStG, BranntwMonG, EnergieStG, KaffeeStG, LuftVStG, StromStG, TabStG ua.) handelt es sich um Spezialmaterien, nicht zuletzt wegen ihrer geringen Durchleuchtungsdichte hohe Anforderungen an den Berater sowohl in Streit- als auch in Beratungs-/Gestaltungssituationen, zumal in Bezug auf Tatbestandsmäßigkeit, Verschonungs- bzw. Aufschubregelungen oder Heilbarkeit von Verfahrensverstößen stellen.

Zoll
zurück zu den Kompetenzfeldern

Zoll

Das Fachgebiet befasst sich mit allen Abgaben, die an dem Warenverkehr zwischen der EU und dem „Rest der Welt“ anknüpfen. Der Schwerpunkt der Praxis liegt auf der Beratung und Vertretung von Mandanten im Zusammenhang mit Einfuhrabgaben, deren Prototyp der Zoll ist. Hinzukommen die kraft Verweisung anlässlich des Grenzübertritts erhobenen nationalen Abgaben (Einfuhrumsatzsteuer sowie besondere Verbrauchsteuern auf Waren wie Kaffee, Alkohol, Energieerzeugnisse ua.), deren wirtschaftliche Bedeutung das Zollvolumen bei weitem überschreitet. Wenngleich durch die Einbettung in globale und supranationale Strukturen von einer Vielzahl von Besonderheiten geprägt, bleibt das praxiserprobte steuerliche und steuerstrafrechtliche Know-How des Anwalts unentbehrliches Rüstzeug für die optimale Lösung auch zollrechtlicher Fälle.

Lohnsteuer / Sozialversicherungsrecht
zurück zu den Kompetenzfeldern

Lohnsteuer / Sozialversicherungsrecht

Gegenstand dieser Fachgebiete ist die Beratung und Vertretung unter Berücksichtigung der gegenseitigen Vernetzungen und Wechselwirkungen mit anderen Rechtsgebieten (insbes. Zivilrecht/Arbeitsrecht/Berufsrecht/Wirtschaftsverwaltungsrecht/Strafrecht). Eine besondere Herausforderung stellt die Koordination der Verfahrensprozesse aufgrund der Vielzahl der Beteiligten dar (Arbeitnehmer/Arbeitgeber/Geschäftsführer/Gesellschafter/Subunternehmer einerseits und Steuerfahndung/Finanzamt/Gemeinde/Staatsanwaltschaft/Einzugsstellen/ Deutsche Rentenversicherung andererseits). Es kommt hinzu, dass mit der Beanstandung nicht vollständiger bzw. nicht korrekter Erfassung von Lohnsteuer und Sozialabgaben Strafvorwürfe und nicht selten auch steuerliche Umsatz- und Gewinnerhöhungen im Rahmen der Schätzung einhergehen. Gefordert ist ein effizientes Verfahrensmanagement – idealerweise aus einer Hand. Neben der Abwehrberatung nicht weniger anspruchsvoll ist die Gestaltungsberatung in diesem Bereich (Gesellschafter-Geschäftsführungsverträge, Freie Mitarbeiterverträge/Statusfeststellungsverfahren/ Lohnsteueroptimierung).

Gesellschaftsrecht / M & A
zurück zu den Kompetenzfeldern

Gesellschaftsrecht / M & A

Den Bereich des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts beraten wir gleichermaßen gestaltend wie im streitigen Verfahren. Gründung, Umstrukturierung und Übertragung von Gesellschaften sowie Verkauf von Anteilen (M & A) werden von uns ganzzeitlich, dh. wirtschaftlich, steuerlich und zivilrechtlich begleitet. Zugleich vertreten und beraten wir unsere Mandanten im Post-Merger-Konflikt sowie im Bereich der streitigen Gesellschafterauseinandersetzung und der organschaftlichen Streitverfahren (corporate litigation).

Beraterhaftung
zurück zu den Kompetenzfeldern

Beraterhaftung

Gegenstand des Fachgebiets ist die Beratung und Vertretung in Bezug auf Haftungsprävention und Abwehr möglicher Beraterhaftungsansprüche. Dabei erfolgt unsere Einbindung zT frühzeitig im Steuerverfahren, um von Anfang an der Entstehung eines Steuerschadens entgegen zu wirken. Zusätzlich vertreten wir haftungsbedrohte Berater im außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren vor den Zivilgerichten zum Zweck der Abwehr behaupteter Steuerberateransprüche. Hierbei arbeiten wir seit vielen Jahren mit marktführenden Haftpflichtversicherern zusammen. Zugleich beraten wir in Gestaltungsfragen zur Haftungsprävention (Rechtsformwahl, Ausgestaltung von Steuerberatungsverträgen, Haftungsbegrenzungsvereinbarungen).

Wir sind hoch spezialisiert.

Wir zählen uns im Steuerrecht zu den bundesweit führenden Rechtsanwaltskanzleien.

Wir sind hoch spezialisiert. Unsere langjährige Erfahrung und die Konzentration auf unsere Fachbereiche prägen die Qualität unserer Beratung. Durch permanenten Wissensaustausch, Vortrags- und schriftstellerische Tätigkeit sichern wir unsere Kompetenz.

Wir sind keine Anwaltsfabrik. Jedes Mandat wird von einem unserer Partner geführt, der auf das Know-how der gesamten Partnerschaft zurückgreifen kann. Wenn Ihr Mandat es erfordert, sind wir groß genug, um Sie im Team zu betreuen.

Wir sind auch Berater für Berater. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sehen wir nicht als Konkurrenten, sondern als Partner.

Auch führende Wirtschaftsmedien zählen uns zu den renommiertesten Kanzleien Deutschlands. In den Kanzlei-Rankings, die in den Medien inzwischen jährlich durchgeführt werden, werden wir regelmäßig ausgezeichnet. So führen uns die Untersuchungen zu den Top-Anwälten, Best Lawyers oder führenden Wirtschaftsrechtskanzleien – durchgeführt z.B. von Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Focus, Juve u.a. – regelmäßig unter den bestplatzierten Kanzleien und Individualanwälten.


Diese Auszeichnungen betrachten wir als Anerkennung unserer Erfolge, vor allem aber als Ansporn. Sie motivieren uns, auch auf höchstem fachlichem Niveau beständig weiter an uns zu arbeiten. So können unsere Mandanten sicher sein, dass sie sich jederzeit auf unsere ausgezeichnete Expertise im Steuerrecht und Steuerstrafrecht verlassen können. 

Magazin

Gerne lassen wir Ihnen unser Magazin auf dem Postweg zukommen. Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an:
info@streck.net