Mein Weg zu Streck Mack Schwedhelm

» STRECK MACK SCHWEDHELM war mir als Steueranwältin natürlich schon lange ein Begriff und ich habe stets die hohe Spezialisierung und Qualität im Steuerrecht bewundert, allerdings aufgrund meines privaten Lebensmittelpunktes in Bielefeld nie in Erwägung gezogen, mich dort zu bewerben. Das änderte sich: Im Herbst letzten Jahres entschied ich, meine Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt „auszuloten“.

STRECK MACK SCHWEDHELM wurde meine erste Wahl. Eine Nachricht via Xing an Herrn Professor Binnewies und circa 3 Stunden später ein Telefonat mit Herrn Wollweber zeigten, dass es möglich ist, bei STRECK MACK SCHWEDELM aus dem Home-Office heraus tätig zu sein, und schnell war ich überzeugt: Ich gehe aus meiner Komfortzone heraus und wage den Wechsel zu SMS! «

Dr. Carina Freitag 

 

» Bereits zu Beginn meines Studiums habe ich das Steuerrecht aufgrund der Verflechtung von zivilrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten, wirtschaftlicher Betrachtungsweise und öffentlichem Eingriffsrecht als spannendes Rechtsgebiet entdeckt. Die ersten Einblicke in die Rechtspraxis eines Steueranwalts konnte ich dann als Werkstudent im Kölner Büro von Streck Mack Schwedhelm gewinnen. Schon damals empfand ich das standortübergreifende, kollegiale Miteinander der Kollegen und den hohen fachlichen Anspruch der Schriftsätze als sehr bereichernd.

Die positiven Erinnerungen an Streck Mack Schwedhelm gingen auch während meines Referendariats und meinen ersten Berufsjahren in Hamburg nicht verloren. Als sich familiär bedingt ein Umzug nach Berlin abzeichnete, musste ich nicht lange überlegen, an welche Kanzlei ich mich wende. «

Marc Nürnberger

» Fast hätte es nicht geklappt. Der Termin für mein erstes Bewerbungsgespräch scheiterte im Schneesturm auf dem Weg von Göttingen, von wo aus ich nach Studium, Promotion und Referendariat eine Stelle als Anwalt suchte, nach Köln. Der nachhaltigen Rücksprache von Michael Streck habe ich es zu verdanken, dass es zu einem zweiten Termin kam. Danach sagte mir mein Bauchgefühl – heute würde man „Intuition“ sagen -, dass ich hier richtig war. Meine Intuition war richtig – bis heute 35 Jahre später! «

Dr. Rolf Schwedhelm

» Das universitäre Steuerrecht hatte ich unter Nischen-Gesichtspunkten gewählt. Während meiner Stage beim Finanzgericht Köln fragte ich meinen Ausbilder, wo ich denn am besten Steuerrecht von der Beraterseite her lernen könnte. Er nannte mir die einschlägigen drei Köln-Bonner Büros. Ich bewarb mich auf letzten Drücker bei der zuerst genannten Adresse und wurde – durch einen glücklichen Zufall, wie ich später erfuhr – angenommen. Bereits die erste Akte, die ich zur Bearbeitung in Händen hielt, machte mir klar, wie bunt das Steuerrecht und wie kreativ die anwaltliche Arbeit darin ist. Seitdem möchte ich nichts anderes in keiner anderen Umgebung mehr machen ... «

Dr. Herbert Olgemöller

Steuer­recht macht Spaß.

Es gibt keinen Lebensbereich von wirtschaftlicher Bedeutung, in den das Steuerrecht nicht vordringt. Kaum ein Rechtsbereich bietet eine solche Vielfalt an Lebenssachverhalten.

Steuerrecht ist Recht! Dafür streiten wir als Steueranwälte. Der Typus des Steueranwalts ist durch den Gründer unserer Partnerschaft, Michael Streck, maßgeblich geprägt. Als Steueranwälte betreuen wir Privatpersonen aus sämtlichen gesellschaftlichen und beruflichen Bereichen sowie Unternehmen aus allen Branchen, Verbände, Vereine und auch die öffentliche Hand.

Wir suchen begeisterungsfähige (Steuer-)Juristen (m/w/d)! Wir sehen es als Herausforderung, Sie für das Steuerrecht zu begeistern. Gern begleiten wir Sie auf Ihrem Weg zum Steueranwalt (m/w/d), als Praktikant (m/w/d), Referendar (m/w/d) oder begeisterungsfähiger Anwalt (m/w/d) mit dem Ziel, dass auch Sie sagen: „Steuerrecht macht Spaß“, jedenfalls bei Streck Mack Schwedhelm, der Steuerboutique.

> Stellenangebote

Familienleben und Beruf

Wir arbeiten gerne. Der Beruf des Steueranwalts und der Steueranwältin macht uns Spaß. Natürlich stellt der Beruf für uns einen zentralen Aspekt unseres Lebens dar. Wir sind darauf bedacht, Beruf und Privatleben in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. Dieses Verhältnis ist für alle unserer Steueranwältinnen und Steueranwälte sehr individuell. Daher sind wir bemüht, individuelle Lösungen zu finden:

  • Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und agiles Arbeiten ermöglicht es uns, Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen. Die Möglichkeit der Tätigkeit in Teilzeit ist für uns selbstverständlich. Nach der Probezeit haben alle Mitarbeiter:innen ein Recht auf mindestens zwei Tage Homeoffice pro Woche. In begründeten Fällen gehen wir deutlich darüber hinaus. Counsel und Partner sind in Wahl des Arbeitsorts und der Arbeitszeit frei.
  • Elternzeit für Mütter und Väter ist bei uns gelebte Praxis.
  • Agiles Arbeiten auf Grundlage modernster Technologie reduziert Reisezeiten und Übernachtungen fern der Familie auf ein Minimum.
  • Mentor und Mente diskutieren nicht nur die fachliche Ausrichtung und Fortbildung, sondern regelmäßig auch die aktuelle Arbeitsbelastung, Tätigkeit in Teilzeit, Tätigkeit im Homeoffice und Freistellungen zu besonderen Zwecken.
  • Wir bieten regelmäßig Mitarbeiter-Events (Weihnachtsfeier, Sommerfest, Grillfest, Businessrun, Karneval, Oktoberfest). Bei einigen dieser Veranstaltungen freuen wir uns, hierzu auch die Familienangehörigen einzuladen. Die Familienangehörigen sollen ein Bild von den Kolleginnen und Kollegen haben, die unseren Arbeitsalltag prägen.

Arbeitskultur

Eine gute Arbeitskultur ist kein bloßes Beiwerk, sondern zwingende Voraussetzung für exzellente und erfüllende Arbeitsleistung. Arbeitskultur bedeutet für uns:

  • Spannende Mandate: Sie arbeiten an hochinteressanten Mandaten in einem renommierten Team. Alle Berufsträger:innen arbeiten zusammen mit einem Partner unmittelbar am Mandat und mit dem Mandanten.
  • Kommunikations- und Austauschstandards: unser “SMS Weekly”, dh. der wöchentliche Austausch jeweils in einem gemeinsamen Gespräch mit allen Berufsgruppen, fördert den professions- und teamübergreifenden Austausch. Tägliche “Stand-ups” im Team bieten Gesprächs- und Abstimmungsmöglichkeiten. Regelmäßige “Feedbackgespräche” sorgen für Transparenz und individuelle Förderung.
  • Feedback-Kultur: Die turnusmäßig implementierte Rückmeldung zwischen Mentor und Berufsträger:in über fachliche und die persönliche Arbeitssituation sowie in den Teams mit unseren Mitarbeiter:innen sind fester Bestandteil unserer Arbeitsabläufe.
  • Internationale Netzwerke: Wir unterhalten Kooperationen mit Steueranwaltskanzleien im europäischen Ausland, in deren Rahmen im grenzüberschreitenden Mandat gemeinsam gearbeitet und Know-How ausgetauscht wird.
  • legal design: In unserem Dauer-Projekt „legal design“ zur steten Verbesserung und Optimierung unserer Kommunikation, Arbeitsprozesse und Organisation in Arbeitsgruppen nach den Methoden des Designs sind alle Mitarbeiter:innen einbezogen.
  • Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz mit Wohlfühlfaktor: Die Büros wurden in 2021 umgestaltet, um das Miteinander und agiles Arbeiten zu fördern (Außenbereich, Landing Area, Lounge, Informal Meeting Points etc.).
  • Alles haben wir indes nicht umgestellt; so ist das seit vielen Jahren angebotene täglich gemeinsame Frühstück im Kreise aller Berufsträger:innen und Mitarbeiter:innen eine Institution, die von allen wahrgenommen wird.
  • Corporate Social Responsibility: Wir engagieren uns ehrenamtlich im Interesse der Anwaltschaft, bei Anwaltskammern, dem Deutschen Anwaltsverein, örtlichen Anwaltsvereinen und Prüfungskommissionen

Karriereweg

Der Beruf ist zentraler Aspekt unseres Lebens. Die Lebensverhältnisse unserer Steueranwältinnen und Steueranwälte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind individuell. Für uns ist es wichtiges Ziel, Beruf und Privatleben in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. Ebenso individuell und flexibel sind die Karrieremodelle, die wir anbieten.

  • Flexible Arbeitszeitgestaltung und agiles Arbeiten ist fester Bestandteil der von uns angebotenen Modelle sowohl für unsere anwaltlichen als auch für unsere nicht-anwaltlichen Mitarbeiter:innen. Alle Mitarbeiter:innen können direkt nach der Probezeit an mindestens zwei Tage pro Woche Homeoffice nehmen. Soweit erforderlich, gehen wir deutlich darüber hinaus. Counsel und Partner wählen Arbeitszeit und Arbeitsort komplett frei. Hierzu statten wir Sie mit modernen Arbeitsmitteln aus.
  • Wir beschäftigen Mütter und Väter, Töchter und Söhne und kennen ihre familiären Herausforderungen. Elternzeit ist für uns gelebte Praxis. Gleiches gilt für Teilzeittätigkeit.
  • Agiles Arbeiten aufgrund der von uns zur Verfügung gestellten technischen Ausstattung reduziert Reisezeiten und Übernachtungen auf ein Minimum.
  • Die aktuelle Arbeitsbelastung aller Mitarbeiter:innen im Auge zu behalten, ist uns ernstes Anliegen. Mentor und Mente besprechen mit Ihnen in den Feedback-Runden nicht nur die fachliche Ausrichtung und Fortbildung, sondern zugleich ihre Arbeitssituation und Arbeitsbelastung.
  • Mitarbeiterveranstaltungen und Events haben, gerade in Zeiten zunehmend agiler Arbeitsformen, eine gesteigerte Bedeutung für das Miteinander und die Kommunikation. Einige dieser Veranstaltungen (zB Weihnachtsfeier, Sommerfest, Grillfest, Business Run, Karneval, Oktoberfest, Zehnt-Akademie etc.) bieten Gelegenheit, auch die Familienangehörigen kennenzulernen.

Weiterbildung

Das Steuerrecht lebt intensiver als andere Rechtsgebiete davon, dass es einem ständigen Wandel unterliegt. Dies macht die Materie lebendig. Nichts ist langweiliger als ständige Routine. Der Steuergesetzgeber erlässt jährlich Steueränderungs- bzw. Steuerreformgesetze. Dem tragen wir Rechnung durch eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten. Nicht nur die steuerrechtliche Weiterbildung steht bei uns im Zentrum des Interesses, sondern insbesondere auch die Ausbildung zu einer Anwaltspersönlichkeit. Den Weg zu einer Steueranwältin/einem Steueranwalt begleiten wir durch interne und externe Fortbildungsveranstaltungen. Die Fortbildung findet bei Streck Mack Schwedhelm während der Arbeitszeit statt:

  • Im Rahmen der 4-5 jährigen Associates-Ausbildung werden Sie gezielt zum Steuerrechtsexperten/zur Steuerrechtsexpertin und zur Partnerpersönlichkeit ausgebildet.
  • Den Fachanwaltskurs absolvieren bei uns alle Anwalt:Innen. Der Fachanwaltskurs wird finanziert. Soweit erforderlich findet eine Freistellung statt.
  • Die Steuerberaterprüfung zu absolvieren ist nicht Voraussetzung für eine Tätigkeit als Steueranwalt oder Steueranwältin bei Streck Mack Schwedhelm. Im Einzelfall und individuell abgestimmt, wird auch der Weg zum Steuerberater und zur Steuerberaterin unterstützt.
  • Einmal im Jahr ziehen wir uns im Rahmen der Zehnt-Akademie mit allen Juristen und Juristinnen unserer Partnerschaft für zwei Tage zurück. Die Tage „in Klausur“ dienen dem intensiven fachlichen und persönlichem Austausch. An diesen Klausur-Tagen widmen wir uns insbesondere auch der Ausprägung der sog. Social-Skills. Interessante Trainer aus völlig unterschiedlichen Bereichen lassen uns „über den Tellerrand schauen“. So haben wir zB Körperhaltung und Körpersprache mit Schauspielern und Sprechtrainern erprobt. Wir haben uns im Fernseh- und Radio-Interviews geübt sowie uns der Technik zu Befragung von Zeugen gewidmet. Mit Psychologen haben wir Verhandlungstaktiken trainiert. Das gesellige Beisammensein am Abend vertieft die persönliche Beziehung untereinander. Zentrales Element des Abends ist das Ringen um den Zehnt-Kegel-Pokal.
  • In Praxisgruppen, bestehend aus Partnern und Associates, wird durch einmal im Quartal stattfindende Diskussionsrunden in den Schwerpunktbereichen das Wissen und die praktische Erfahrung in den Schwerpunktbereichen vertieft bzw. ausgetauscht. Aktuelle Entwicklungen in der Finanzrechtsprechung, der Finanzverwaltung und der Beratungspraxis werden diskutiert.
  • Im Rahmen der Zehnt-Akademie finden monatliche Online-Vorträge sowohl für interne als auch externe Teilnehmer statt.
  • Das Promotionsstipendium der Zehnt-Akademie fördert Dissertationsvorhaben sowohl von Mitarbeitern als auch von fremden Kandidaten. Die Förderung ist ideell und monetär.
  • Die Partner der Partnerschaft und auch erfahrene Associates tragen häufig vor Fachpublikum (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Anwälte) zu steuerrechtlichen Themen vor. Diese Vorträge bei externen Anbietern stehen den Associates offen. Daneben steht die Teilnahme an externen Fortbildungsveranstaltungen mit fremden Referenten.
  • Im Wirtschaftsleben sind Englischkenntnisse unerlässlich. Das gilt auch für uns als Steueranwälte und Steueranwältinnen. Daher bieten wir für die Juristen und Juristinnen bei Streck Mack Schwedhelm wöchentlichen Englischunterricht an, der auch eine weitere Gelegenheit für eine interne Kommunikation aller Associates bietet.