DE | EN

Unsere Philosophie

Wir sind Rechtsanwälte, genauer Steueranwälte und das mit Leidenschaft

Der Dreiklang aus Steuergestaltung, Steuerstreitführung, Steuerstrafrecht prägt unsere Beratungsphilosophie.

Gegenstand der Gestaltungsberatung sind Unternehmensgründungen, Unternehmensumstrukturierungen, Unternehmensnachfolge und sonstige Verträge mit steuerrechtlichen Fragestellungen. Die streitige Auseinandersetzung mit der Finanzverwaltung im Steuer- und Steuerstrafrecht ist unsere Passion. Dazu gesellen sich die Beratungsgegenstände Beraterhaftung und Gesellschafterstreit.

Wir tragen die Robe gern, vor den Finanzgerichten, vor den Strafgerichten sowie vor den Zivilgerichten bei der Vertretung von Beraterkollegen in Haftungsverfahren, bei der Vertretung von Gesellschaftern im Gesellschafterstreit oder bei zivilrechtlichen Streitigkeiten mit steuerrechtlicher Implikation.

Wir lieben sowohl das geschriebene als auch das gesprochene Wort. Sprache ist unser Handwerkszeug. Mit ihrer Hilfe wollen wir überzeugen. Daher wird sie von uns besonders gepflegt. Klar strukturierte, pointierte Schriftsätze, Plädoyers und Vorträge sind unsere Visitenkarte.

Wir mögen die Vielfalt unserer Mandanten und ihrer Fragestellungen. Regelmäßig werden sie von Beraterkollegen an uns herangetragen. Mit ihnen zusammen tragen wir zur Lösung bei. Unsere Mandanten sind Privatpersonen und Unternehmer, kleine und große Unternehmen, Vereine und Stiftungen, Geschäftsführer und Vorstände, sowie Sportler, Schauspieler, Musiker. Im Steuerstaat sind alle interessanten Lebenssachverhalte von steuerrechtlicher Relevanz. Das macht die Tätigkeit für uns abwechslungsreich und interessant.

Wir streiten für unsere Mandanten – vor Gericht oder gegenüber dem Verhandlungspartner – hart in der Sache, verbindlich im Ton, fachlich fundiert, bundesweit und daher unabhängig.

Wir empfinden die Pflicht zur Verschwiegenheit als Privileg. Die Nennung von Mandanten oder Mandaten in den einschlägigen Medien erfolgt nicht. Gelangen Mandate in die Öffentlichkeit, sind sie durch die Medien anhand externer Quellen eigenständig ermittelt.

Wir engagieren uns ehrenamtlich im Interesse der Anwaltschaft, bei Anwaltskammern, dem Deutschen Anwaltverein und örtlichen Anwaltvereinen, bei Anwaltsgerichtshöfen und Prüfungskommissionen.

Ein Logo gibt nur dann Sinn, wenn es erzählen kann.

Als hoch spezialisierte Steuer­rechtskanzlei haben wir den Zehnt symbolisch in unser Logo aufgenommen. Der Zehnt ist die Urform der Steuer. Im Mittelalter wurde er in Naturalien an die Kirche entrichtet und wandelte sich schließlich zur Geldabgabe.

Bei allen Unterschieden haben Zehnt und Steuer eines gemeinsam: Es gab und gibt immer wieder Streit über die Zulässigkeit, Art und Höhe der Erhebung. Diese Punkte für unsere Mandanten zu klären, ist unsere Aufgabe, auf die wir seit vielen Jahren unsere Kraft und unser gebündeltes Fachwissen konzentrieren.

Ein Logo gibt nur dann Sinn, wenn es erzählen kann. Unser neues Logo kann erzählen. Hören wir zu.

Eine 10 in dunklem Bronzeton, angeschnitten von unten links steigend nach rechts oben.

Das Alte Testament berichtet in der Genesis (14.20), dass Abraham Gott den Zehnten gab. Den Zehnten abzugeben wurde dann durch Levitikus (27.30) zum alttestamentarischen Gebot. Der Zehnt als Abgabe, als Steuer war geboren und hielt sich durch die Jahrhunderte. In christlicher Zeit nahm ihn zunächst die Kirche, dann die Obrigkeit. Der Zehnt als Steuerabgabe wurde erst im 19. Jahrhundert von modernen Abgabemodi abgelöst. Gleichwohl ist noch heute der Zehnt Signum für die steuerliche Abgabe, die Steuer, anwaltliche Materie der Steueranwaltskanzlei Streck Mack Schwedhelm.

Angeschnitten, halbiert ist unsere Zehn. Spöttisch sagt die Halbierung: Das ist Geschichte; der Zehnt als Steuer ist heute allenfalls Geschichtstraum, im Übrigen als Steuerbelastung ein Witz. Was ist an seine Stelle getreten? Die Halbierung. Richtig, der Halbteilungsgrundsatz (BVerfG vom 22.6.1995 2 BvL 37/91, NJW 1995, 2615). Mehr als die Hälfte darf der Staat nicht nehmen. Fast schon wieder ein Scherz; denn erschreckt über seine kühne These hat das Bundesverfassungsgericht längst eine Durchbrechung des Halbteilungsgrundsatzes zugelassen (BVerfG vom 18.1.2006 2 BvR 2194/99, NJW 2006, 1191) und der Bundesfinanzhof hält vom Halbteilungsgrundsatz ohnehin nichts (BFH vom 11.8.1999 XI R 77/97, BStBl. II 1999, 771). Deshalb die aufsteigende Linie des Logos: Die Steuerbelastung frisst sich weiter in Einkommen und Vermögen des Steuerbürgers. Aber es ist unser Logo. Streck Mack Schwedhelm mindern die Steuerbelastung. Ihre Einschaltung verspricht Erfolg. Daher ist die geschnittene Zehn, die Steuer aufsteigend schneidend, zugleich Symbol für die Minderung der Steuerbelastung. Beginnen Sie das Mandat mit Streck Mack Schwedhelm links unten und Sie werden, nach rechts oben das Mandat fortführend, zunehmend die Steuerlast durchkreuzen.

Das Logo erzählt aber mehr. Der Zehnte im Quartal verpflichtet zur Einkommensteuervorauszahlung. Der Zehnte eines Monats zur Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung und der Lohnsteuervoranmeldung. Der Dezember leitet seinen Namen vom lateinischen decem, damit auch hier von der Zehn ab; dieser Monat beendet den steuerlichen Veranlagungszeitraum und in der Regel die steuerliche Gewinnermittlung. Und spätestens in diesem Monat Dezember sollte klar sein, dass in jedem Unternehmen die Erfolgslinie aufwärts geht.

Die Zehn setzt sich aus Eins und Null zusammen. Dies sind die beiden Ziffern, mit denen das binäre System arbeitet. Alle Computer basieren auf einer Aufteilung der Welt in Eins und Null. Einige sagen, was sich nicht binär darstellen lässt, gibt es nicht. Und auch darum haben wir vorsichtshalber einen Strich durch beide Ziffern gemacht. Denn Kraft, Fantasie und Kompetenz von Streck Mack Schwedhelm sind nicht binär, digital, sondern analog den Problemen unserer Mandanten. Im Übrigen führt auch das binäre System wieder zurück zur Zehn; denn die Zehn lautet im binären System Eins Null Eins Null.

In 2011 bekamen Sie vielleicht Post oder Besuch zum Zensus 2011. Schon wieder der Zehnt. Weihnachten im Dezember war eine Zensusangelegenheit, nur dass die Befrager nicht in die Wohnung kamen, sondern ein jeder an seinen Geburtsort gehen musste. Zehn ist die Rückennummer des Spielmachers in jedem anspruchsvollen Fußballspiel. Wir sind Spielmacher in der steuerlichen und anwaltlichen Beratung. Bleibt zu erzählen, dass bei allen Partnern unserer Partnerschaft die Diktatzeichen mit Zehn beginnen und sodann in der Zehnerreihe aufsteigen.

Die Römer schrieben die Zehn mit X. Wir wollen Ihnen hier kein X für ein U vormachen. Wenn Sie uns etwas zu unserem Logo sagen oder schreiben wollen, nehmen wir dies gerne auf in die Story zum Logo von Streck Mack Schwedhelm.